Berliner Wahlen und die Sekten:

 

Pressemitteilung
vom 28.09.2001

INTERIM - Hilfe und Selbsthilfe e.V.
Beratung, Begleitung und Gesprächskreise für Betroffene von sog. Sekten und geistlichem Mißbrauch


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Berliner Wahlkampf ist in vollem Gange und viele Berliner sind noch ziemlich unsicher, wem sie Ihre Stimme geben sollen. Der CDU und der SPD hängt der Finanzskandal immer noch an, die Grünen scheinen nicht mehr ganz so grün, die Liberalen machen vielen Menschen wegen ihrer im Interesse der Unternehmer ausgerichteten Politik Angst, der PDS glaubt man ihrer "Wandlung" nicht so recht. Deshalb überlegen viele Menschen, ob sie nicht diesmal einer kleineren, bisher unbekannteren Partei ihre Stimmen geben sollen. Klar, die Republikaner und die NPD kommen für Demokraten nicht in Betracht, aber wie ist es mit den anderen Parteien?

Wie auch immer die Bürger sich letztendlich entscheiden und welcher Partei sie ihre Stimme geben, ist ihre ganz persönliche Entscheidung. Sollten die Berliner oder Sie jedoch mit dem Gedanken spielen, sich für die "Bürgerrechtsbewegung Solidarität"  (kurz auch: BüSo; http://www.bueso.de/ ) zu entscheiden, bitten wir darum, folgendes zu bedenken:

Über die BüSo (oder auch: Lyndon LaRouche-Bewegung oder Europäische Arbeiterpartei/ EAP) heißt es im "Lexikon der Sekten, Sondergruppen und Weltanschauungen (Gasper, Müller, Valentin, Herder Spektrum 1997):

"Im Hintergrund steht die von dem Amerikaner Lyndon LaRouche (geb. 1922) - der ursprünglich Trotzkist war - gegründete rechtsextreme US-Labor-Party (USLP). 1974 gründete seine jetzige Ehefrau, die Deutsche Helga Zepp-LaRouche in der Bundesrepublik Deutschland die EAP, eine politische Partei mit Schwesterorganisationen in den europäischen Ländern und den USA ...
Die EAP ... tritt seit 1992 auch als Bürgerrechtsbewegung Solidarität auf. ... Grundlage ist ein Bild vom Menschen, dass dessen Eigenart in der Fähigkeit sieht, "die gesetzmäßige Ordnung des Universum aufzuspüren und die Welt sich mehr und mehr untertan zu machen". Daraus resultiert ein extremer Wissenschafts- und Fortschrittsglaube fast als einzige konkret auszumachende Zielsetzung. Sehr konkret sind die jeweiligen Gegner ausgemacht ... die in phantastisch anmutenden Verschwörungstheorien miteinander verbunden werden: Die "Grenzen des Wachstums", das Drogenproblem, die Rock-Musik, New Age und Okkultismus, bedeutende Gestalten der europäischen Geistesgeschichte (Dostojewski, R. Wagner, M. Weber, A. Schönberg u.a.) alles ist Teil einer weltweiten Verschwörung gegen das Leben, Wachstum, Wissenschaft und Fortschritt, m.a.W. gegen den Menschen, wie ihn die EAP sieht. ...".

In Ihrem Buch "Verirrt - mein Leben in einer radikalen Politorganisation" (Herder Spektrum 1994, ISBN: 3-451-04278-9, 16,80 DM; siehe auch "Literaturempfehlungen Politorganisationen") beschreibt Aglaja Beyes-Corleis ihr Leben in dieser Organisation. Sie war 16 Jahre lang (bis 1990) Mitglied dieser Bewegung und langjährig für diese redaktionell tätig. Im Vorwort des Buches heißt es u.a.: "... Sie vermittelt einen authentischen Einblick in die inneren Mechanismen einer Organisation, die mit brutaler psychischer und äußerer Kontrolle, so durch finanzielle Abhängigkeit, durch Propagieren immer neuer äußerer Feindbilder und wirrer Weltrettungsideologien, ihre Mitglieder an sich bindet. So totalitär die Organisation, so total ist der Zugriff auf die Personen, die sich ihr verschrieben haben. Dies reicht von der Zerstörung bisheriger Bindungen mit der Außenwelt bis zur Gleichschaltung aller geistigen Antriebe - es geht um die Okkupation des ganzen Menschen. ...".

Hinweise auf weiterführende kritische Artikel im Internet über die "Bürgerrechtsbewegung Solidarität" finden Sie unter der Rubrik "Links".

Mit freundlichen Grüssen
Mathias Krase

INTERIM -
Hilfe und Selbsthilfe e.V.

http://www.interim-berlin.de

Baseler Str. 18
13407 Berlin
Tel./ Fax: 030/ 45083269