Neuapostolische Kirche

Angeklagt - Die Neuapostolische Kirche
Erfahrungen eines Aussteigers
(Olaf Stoffel)
Gütersloher Taschenbuch, 1999

"Die Fassade der Neuapostolischen Kirche ist freundlich; doch wie es dahinter aussieht, bleibt den meisten Menschen verborgen.
Olaf Stoffel, ehemaliger Priester der Neuapostolischen Kirche, deckt auf, welche Auswirkungen Theorie und Praxis auf Persönlichkeit und Psyche der "Gotteskinder" haben können."

 

Gottes verlorene Kinder
Ein Ex-Priester der Neuapostolischen Kirche klagt an
(Siegfried Dannwolf)
Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, 1996

"S.Dannwolf ist als Gotteskind in diesem Glaubenssystem aufgewachsen. Im Jahr 1989 hat er das 12 Jahre lang begleitete Priesteramt niedergelegt. Er beschreibt, wie die Manipulation und Indoktrination die Entwicklung in frühester Kindheit und Jugend prägen und unweigerlich in die Abhängigkeit gegenüber dieser Organisation und ihrer Führer führen. Aus seiner langjägen Erfahrung in diesem System berichtet er über Tatsachen, die den Gläubigen innerhalb der Gemeinschaft verschwiegen werden. Der Autor berichtet offen über die Schwierigkeiten, eigene Gedanken und Gefühle, Zweifel und Fragen zuzulassen. Er zeigt die dramatischen Entwicklungen einerseits im Innenleben und andererseits in der Gemeinschaft, als er sich wagt, zu seinen Gedanken zu stehen und sie offen auszusprechen. Das Buch macht Mut, zur eigenen Persönlichkeit, zur eigenen Meinung, zu den eigenen Gefühlen zu stehen und den Weg in die Freiheit des Geistes zu gehen, den Weg zu einem bejahten und lebenswerten Leben. Die aufgezeigten Mechanismen der Vereinnahmung wie auch die persönlichen Erfahrungen beim Prozess der Herauslösung sind in allen sektiererischen Gruppen festzustellen."

Buchbestellung bei: Siegfried Dannwolf, Pflugfelder Str. 9, 70806 Kornwestheim. Tel. 07154/186885

 

Raus aus dem Bann
- aktualisierte Neuauflage in Vorbereitung -
(S. Dannwolf, J. Gerbert, B. Stör)
Verlag Lachesis, Heidenheim, 1995

"Die Initiatoren der Selbsthilfe-Initiative für Aussteiger aus der Neuapostolischen Kirche, Stuttgart, beschreiben Anspruch und Wirklichkeit hinter den schönen Fassaden der Neuapostolischen Kirche. Die ehemaligen Priester der NAK zeigen zunächst die Geschichte und die Organisationsstruktur dieser Gruppierung auf. Aufgrund von vielen Originalzitaten aus dem internen Schrifttum beschreiben sie die elitären, autoritären, lebensfeindlichen, menschenverachtenden und krankmachenden Tendenzen dieses Glaubenssystems. Sie nehmen auch Stellung zur gesellschaftlichen Stellung der NAK, zu den Reformchancen, zu den vielfältigen inneren und äußeren Problemen der Aussteiger sowie zur Entwicklung der Selbsthilfe-Initiativen. Das Buch entstand aus einem Vortrag über die NAK bei der Volkshochschule Ludwigsburg. Die Neuauflage wird aktuelle Zitate und neueste Entwicklungen in der NAK einbeziehen."

 

Die Botschaft des J.G. Bischoff
(Karl-Eugen Siegel)
Verlag Lachesis, Heidenheim, 1994

"Die Botschaft beherrschte ein Jahrzehnt die Neuapostolische Kirche. An ihr erregten sich die Gemüter, sie zeigte mehr als deutlich das Prinzip der "Nachfolge" und des "Aufschauens" als autoritäres Instrument dieser Glaubensgemeinschaft. An ihr wurde deutlich, daß die Nachfolge des "Repräsentanten des Herrn" nur im bedingungslosen Gehorsam erfolgen kann. Ohne Glauben an die Lehre der Botschaft, daß J.G. Bischoff nicht sterben werde, konnten Gläubige nicht in die Gemeinschaft aufgenommen werden. Mitglieder, die diese Botschaft als unbiblisch kritisierten und sich ihr nicht unterwarfen, wurden ausgeschlossen, verleumdet und diffamiert. Diese Schrift bringt Licht in die geschichtlichen Hintergründe der Botschaft des J.G. Bischoff. Sie beschreibt die gravierenden Auswirkungen der Anmaßung göttlicher Autorität und menschlichen Machtstrebens im NAK-System. Ebenso behandelt sie die gedanken- und kritiklose Nachfolge gegenüber einer Führerperson, wie dies vornehmlich im Amt des neuapostolischen Stammapostels der Fall ist. Sie zeigt, daß das Führerprinzip vor allem in Sekten noch fortbesteht."

 

Der Repräsentant des Herrn
Das Stammapostelamt in der Neuapostolischen Kirche, mit Lebensbeschreibungen und Quelltexten.
(Karl-Eugen Siegel)
Verlag Lachesis, Heidenheim, 1995

"An der Spitze der hierarchischen Ämterstruktur der Neuapostolischen Kirche steht der Stammapostel. Er ist in allen Angelegenheiten der Kirche oberste Instanz und wird von allen Mitgliedern als der "Repräsentant des Herrn" auf der Erde angesehen. Diese Abhandlung beleuchtet die historische Entwicklung und die innerkirchliche Begründung dieses höchsten Amtes der Neuapostolischen Kirche und läßt, wo entsprechende Orginaldokumente vorliegen, die Führer der Neuapostolischen Kirche selbst zu Wort kommen. Hierbei handelt es sich meist um Quelltexte, die auch innerhalb der Neuapostolischen Kirche nicht oder nicht mehr zu erhalten sind."

 

Pressespiegel
"Kritische Sicht der Neuapostolischen Kirche im Spiegel der Presse" I und II

"Der Pressespiegel enthält alle verfügbaren Artikel und Berichte aus Tageszeitungen, Zeitschriften und Fachzeitschriften, die kritisch die Wirklichkeit in der Neuapostolischen Kirche beschreiben. Der Pressespiegel wird ständig ergänzt. Derzeit zwei Folgen.
Folge I: Stand 21. Juli 1995; ca. 100 Seiten, DM 15,00
Folge II: Stand 1. Juli 1997; (Ergänzung zu Folge I) ca. 160 Seiten, DM 15,00"
Bestellung bei Siegfried Dannwolf, Pflugfelder Str. 9, 70806 Kornwestheim. Tel. 07154/186885

 

NUR WIR!
(Joachim Gerbert)
Verlag The World of Books, Worms, 1994

"Der Autor schildert darin seine persönlichen Erfahrungen während der Zugehörigkeit zu dieser Glaubensgemeinschaft. Darüber hinaus gibt er einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Neuapostolischen Kirche. Im Mittelpunkt steht deren Lehre, die er einer kritischen Betrachtung unterzieht.Angesprochen werden sollen aufgeschlossene Mitglieder der NAK, vor allem solche, die sich eine gesunde Kritikfähigkeit bewahrt oder mit dieser Lehre persönliche Probleme haben. Auch Mitglieder anderer Sondergemeinschaften werden angesprochen, da die Strukturen hinsichtlich Organisation und Einfluß auf die menschliche Psyche trotz unterschiedlicher Lehrinhalte häufig ähnlich sind."

 

Sekten - Aufklärung statt Therapie
(Sylvia Kranefeld)
Verlag The World of Books, Worms, 1994

"Am Beispiel der Neuapostolischen Kirche, der größten Sekte in unserem Land, zeigt die Autorin die Notwendigkeit einer verantwortungsvollen Aufkläungsarbeit über Sekten durch Staat und Kirchen auf. Sie schildert die Glaubensinhalte dieser Sekte und wie sich diese Lehre auf das Leben der Mitglieder auswirkt. Das Buch vermittelt vor allem, auf welche Art und Weise bereits Kinder und Jugendliche in dieser Sekte beeinflußt und manipuliert werden. Die Auswirkungen wie Abhängigkeit, Verunselbständigung, Isolation und Verlust der Eigenständigkeit werden ebenso dargestellt."