Landesgeschichtliche Vereinigung
für die
Mark Brandenburg e. V.
(gegr. 1884)



Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Inhalt

Allgemeines

Der Vorstand

Veranstaltungen

Veröffentlichungen

Jahrbuch für brandenburgische Landesgeschichte
 

Inhaltsverzeichnisse
Jahrgang
Bd. 52, 2001
Bd. 51, 2000
Bd. 50, 1999
Bd. 49, 1998
Bd. 48, 1997
Bd. 47, 1996
Bd. 46, 1995
Bd. 45, 1994
Bd. 44, 1993
Bd. 43, 1992
Bd. 42, 1991
Bd. 41, 1990 (Dona Brandenburgica - Festschrift für Werner Vogel)
Bd. 40, 1989
Bd. 39, 1988
Festschrift der Landesgeschichtlichen Vereinigung zum hundertjährigen Bestehen 1984

Mitteilungsblatt

Bibliothek

Archiv

Mitgliedschaft

Anschriften


Sammlungskataloge



 

Allgemeines

In der "Landesgeschichtlichen Vereinigung für die Mark Brandenburg e. V." (bis 1935 "Touristen-Club für die Mark Brandenburg") finden sich seit ihrer Gründung im Jahre 1884 an brandenburgischer Geschichte Interessierte zusammen. Theodor Fontanes "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" hatten den Gründern als Anstoß und Vorbild gedient. 1895 wurde der Dichter das bis heute bekannteste Ehrenmitglied der Vereinigung. Die Erkundung der Mark Brandenburg durch Wanderungen, Studienfahrten, Führungen und Besichtigungen nimmt so einen wichtigen Platz im Vereinsleben ein.
Es ruht auf drei Säulen:

Traditionell versteht sich die Vereinigung als Mittler zwischen interessierten Laien und Wissenschaftlern. Sie zu beiderseitigem Nutzen zusammenzuführen und gegenseitige Kontakte zu ermöglichen ist eines ihrer Anliegen. Allen Interessierten die Beschäftigung mit der brandenburgischen Landesgeschichte zu erleichtern, sie zu beraten und zu unterstützen und die Verbreitung von Kenntnissen zu fördern ist ihr satzungsgemäßer Zweck.

Durch die Berliner Mauer war das Vereinsleben jahrzehntelang auf West-Berlin beschränkt bzw. behindert. Über die Jahre der Trennung hinweg sind aber die persönlichen Kontakte unter den Mitgliedern und Freunden aufrechterhalten worden, nicht zuletzt über den im Ostteil Berlins wirkenden Nikolaikreis. Seit dem Fall der Mauer und der Wiedervereinigung kann die Landesgeschichtliche Vereinigung sich wieder ungehindert ihren Zielen zuwenden. Die über 600 Mitglieder wohnen heute nicht nur in Berlin und Brandenburg, sondern auch in anderen Teilen Deutschlands und selbst im Ausland.

Ehrenmitglieder: Werner Dromowicz, Dr. Lieselott Enders, Prof. Dr. Gerd Heinrich, Prof. Dr. Charlotte Jolles, Dr. habil. Heinz-Dieter Krausch, Dr. h.c. Günter de Bruyn, Prof. Dr. Friedrich Beck .

Korrespondierende Mitglieder: Zbigniew Czarnuch (Witnica/Vietz), Dorothee Geßner (Potsdam).

Für langjährige Mitgliedschaft in Verbindung mit besonderen Verdiensten um die Vereinigung wird die 1911 von Paul Matzdorf geschaffene "Fontane-Plakette" verliehen.

zurück zur Gliederung
 

Der Vorstand

zurück zur Gliederung

Veranstaltungen

Führungen/Besichtigungen: Stadtführungen, Parkführungen, Austellungs- und Museumsbesuche, Kirchenführungen, teils gesondert, teils in Wanderungen einbezogen

Wanderungen durch das Land Brandenburg und angrenzende Gebiete, meist verbunden mit Besichtigungen, Führungen u.s.w.

Studienfahrten in entlegenere Gebiete sowie in Nachbarländer und -regionen (meist eintägige Busfahrten).

Öffentliche Vorträge aus allen Themenbereichen der Historischen Landeskunde Brandenburgs; mit Ausnahme einer Sommerpause meist zweimal monatlich jeweils donnerstags 19.00 Uhr im Vortragssal des "Ribbeck-Hauses" in Berlin-Mitte, Breite Straße 36 ("Berlin-Saal" der Berliner Stadtbibliothek).

Kolloquien: Thematisch begrenzte Tagungen mit Vorträgen ausgewählter Fachleute (z.B. zur Geschichte Potsdams anläßlich der Tausendjahrfeier 1993 im Landtag Brandenburg und 1995 zur Geschichte des Landes Brandenburg am selben Ort) und in Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen Landeshauptarchiv).

Mit Ausnahme der öffentlichen Vorträge ist die Teilnahme an allen Veranstaltungen den Mitgliedern vorbehalten. Gäste sind jedoch willkommen. (Eine aktuelle Liste der Veranstaltungen finden Sie hier und ein Liste der Veranstaltungen der vergangenen Jahre hier.)

zurück zur Gliederung
 

Veröffentlichungen

Jahrbuch für brandenburgische Landesgeschichte

Die führende historische Zeitschrift für Mark und Land Brandenburg, erscheint seit 1950. Herausgegeben im Auftrag der Landesgeschichtlichen Vereinigung von Prof. Dr. Eckart Henning M. A. und Prof. Dr. Wolfgang Neugebauer. Umfang: etwa 200 Seiten. Kartoniert, Schutzumschlag. ISSN 0447-2683.

Inhalt:

Schriftleitung: Prof. Dr. Wolfgang Neugebauer, Institut für Geschichte der Universität Würzburg, Am Hubland, 97074 Würzburg.

Inhaltsverzeichnisse der Jahrbücher (Bd. 52, 2001; Bd. 51, 2000; Bd. 50, 1999; Bd. 49, 1998; Bd. 48, 1997; Bd. 47, 1996; Bd. 46, 1995; Bd. 45, 1994; Bd. 44, 1993; Bd. 43, 1992; Bd. 42, 1991; Bd. 41, 1990; Bd. 40, 1989)

zurück zur Gliederung

Mitteilungsblatt

3 mal jährlich auf je etwa 32 Seiten kleinere Beiträge sowie zahlreiche Buchbesprechungen, Bibliothekszugänge, Zeitschriftenschau, Informationen, Vereinsnotizen (Veranstaltungen, Neuaufnahmen, Mitgliedsjubiläen, Todesfälle, Nachrufe, Ehrungen u. a.).

Schriftleitung: Gerhard Weiduschat, Engelmannweg 71, 13403 Berlin, Tel. (030) 413 82 19, email: ger.wei@web.de.

Der Bezug beider Zeitschriften ist im Mitgliedsbeitrag enthalten (Buchhandelspreis des Jahrbuchs € 20,-).

zurück zur Gliederung
 

Bibliothek

Spezialbibliothek zur brandenburgischen Landesgeschichte (einschließlich Berlin, Altmark, Neumark, Niederlausitz, in Auswahl auch Literatur zu Nachbargebieten): Kontinuierlich seit 1884 gewachsene Bestände ohne Kriegsschäden, ca. 30.000 Bände, über 800 Zeitschriften

Benutzung für jedermann donnerstags 15.00 bis 19.00 Uhr. Präsenzbibliothek; Beschränkte Ausleihe nur an Mitglieder. Die Möglichkeit zur Herstellung von Reprographien und Photokopien ist gegeben. (Benutzungsordnung)
 

Anschrift: Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e. V. - Bibliothek - c/o Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Breite Straße 32-36,10178 Berlin-Mitte (Zugang Schloßplatz 6-7) Tel. (030) 90226-301 (nur donnerstags)
zurück zur Gliederung

Archiv

Archivalische Sammlungen und Nachlässen zur brandenburgischen Landesgeschichte, u. a.:

Anschrift: Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e. V. - Archiv - c/o Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Breite Straße 32-36,10178 Berlin-Mitte (Zugang Schloßplatz 6-7) Tel. (030) 90226-301 (nur donnerstags)
zurück zur Gliederung

Mitgliedschaft

Mitglied kann jeder werden, der an Themen der brandenburgischen oder Berliner Geschichte interessiert ist. Mitgliedsbeitrag: € 36,- jährlich (Studierende in Ausbildung: € 18,-; Ehepartner ohne Jahrbuch-Bezug: € 18,-)

Für den Mitgliedsbeitrag erhält das Mitglied:

zurück zur Gliederung

Anschriften

1. Vorsitzender: Dr. Felix Escher, Brahmsstr. 35, 12203 Berlin, Tel. (030) 8 34 38 84.

Schriftführerin: Ingrid Klaß (kommissarisch), Zeppelinstr. 75, 12459 Berlin, Tel. (030) 65 32 29 53.

Schatzmeister: Horst Macht, Berliner Straße 79A, 14169 Berlin, Tel. (030) 8 11 31 51

Bibliothek und Archiv: Breite Straße 32-36 (Zugang Schloßplatz 6-7), 10178 Berlin, Tel. (030) 90226-301 (nur donnerstags) in den Gebäuden der Berliner Stadtbibliothek. Verkehrsverbindungen: U-Bhf. Hausvogteiplatz und Märkisches Museum; S-Bhf. Alexanderplatz.

zurück zur Gliederung

(Ein Liste der Veranstaltungen der vergangenen Jahre finden Sie hier und eine aktuelle Liste finden Sie hier)

Für weitere Informationen können Sie mir eine Email schicken.


Alle Angaben ohne Gewähr
© Hans-Ulrich Kamke
Letzte Änderung am 03.05.2002