Impressum


Transparenz aus
JavaScript

 Regional

 Asien/Afrika

 Europa

 zurück Tauchgebiete

 E-Mail

Senftenberger See 20.09.2003

Entfernung von Berlin ca. 2 Stunden Autobahnfahrt, wenn man nicht geblitzt werden will ;-)
Wo die Tauchbasis liegt und wie man dort hingelangt findet man unter
www.dino-ev.de . Die Basis ist direkt am Wasser gelegen, 5 Euro Tauchgebühr, 2,50 Euro Parkplatz. Leihgaben und Flaschenfüllung sind möglich. Essen gab es nicht, Kaffee ja. Ein kleiner Imbiss wäre noch ein gutes Serviceangebot !!

Unterwasserwelt :

  • ehemaliges Braunkohleabbaugebiet,
  • keine Fische (zu sauer),
  • Plattformen,
  • altes Fährwrack,
  • Taucherglocke,
  • Bäume, ... .

Gute Sichtweiten aber feines Sediment, was, je nach Vorgängertaucher, die Sichtweite einschränkt :-)
Ab 12m wurde die Sicht schlechter.
Am Wrack, den Plattformen und der Taucherglocke sollte man sehr vorsichtig sein, denn der Zerfall hat scharfe Kanten hinterlassen. Karsten zerschnitt sich am Ende des TG seinen Trockenhandschuh bein Festhalten an der Taucherglocke. :-(

Das alte Wrack zerfällt immer mehr. 2000 war es noch gut erhalten und der "Käptn" hing im Boot. Diesmal lag nur noch seine "Leiche" dort, das Dach war eingefallen, ...

Ansonsten nette Leute als Betreiber, Logistik stimmt auch.

Hier ein paar Bilder :


Bäume und "Wracktaucher" Karsten (hier noch intakter Handschuh)


Bugspitze und Ehrerbietung für den Käptn


Der Käptn (was noch übrig ist) und seine TITANIC


Wrackansichten


Schiffsschraube und Plattform

Fazit : lohnenswert
 

 

 Copyright © 2002 www.dirk-froebel.de. All Rights Reserved And Designed by Gul-DF