Impressum


Transparenz aus
JavaScript

 Regional

 Asien/Afrika

 Europa

 zurück Tauchgebiete

 E-Mail

Steinbruch See Gütz - 01.08.2006

Von uns bisher unentdeckt, aber durch Empfehlung nun erkundet - Steinbruchsee bei Gütz.
Wo liegt das nun? Abfahrt A9 Halle/Saale, Abzweig auf der B100 Richtung Halle an der Shell-Tankstelle Richtung Landsberg. Nach 50m rechts halten und etwa 1km bis kurz vor der Eisenbahnbrücke auf der Straße bleiben. Dann links abbiegen und bis zu den Ruinen fahren. Dort muss man parken, näher gelangt man nicht an Wasser. Über einen schmalen Weg gelangt man nach ca. 150m zum Steinbruch.



Es gibt dort keine Tauchbasis oder Flaschenfüllmöglichkeit, ebenso keine Toiletten. Man wird gebeten, keinen Unrat zu hinterlassen, was eigentlich selbstverständlich ist. Jedenfalls sein sollte. Am Tauchtag mitten in der Woche waren neben wenig Badenden 2x eine andere Tauchgruppe anwesend. Es scheint also kein übermäßig frequentiertes Gewässer zu sein. Löbejün ist über die B100 und dann die Magdeburger Autobahn auch nicht weit weg. Sollte es dort sehr voll sein, ist Gütz ein gutes Ausweichziel.
Wir schleppten unser Zeugs in Richtung Steinbruch bis zu einer Art Wiese und beließen auch beim TG dort unsere Kisten und Decken. Die anderen Tauchgruppen zogen sich jeweils an der Straße um. Trotz anfänglicher Zweifel kam nichts weg :-)

.

Der See ist ein typischer Steinbruchsee. Im Flachwasserbereich kam uns sehr viel Fisch vor Augen, jedenfalls schon von Land aus. Die Sicht am besagten Tag war mehr als bescheiden. Im Bereich bis 6m Tiefe max. 1-3m, ab 6m Tiefe ca. 5m. Am Pumpenhaus auf 13m allerdings Sichtweite ohne Ende, mehr als 10m. Die Temperaturen dort dann aber auch nur noch 8 Grad.

Im Wasser fanden wir neben etlichen Leinen, die zu verschiedenen Zielen führen (sollen) eine Plattform, nachgebildete UW-Minen, einen mit einer Tischdecke gedeckten Tisch, etlichen Schrott vom Fahhrad bis zu Kübeln, ein Pumpenhaus.
An Fisch sahen wir Schwärme von Rotfedern und Barschen, mindestens 2 große Karpfen, einen Hecht und einen Aal. Das ist jedenfalls das Resultat der Aussagen aller 4 beteiligter Taucher (Frank, Thomas, Mike und ich). :-)


"See-Minen"

Schrott, Frank im neuen Anzug an der Plattform

Pumpenhaus

Ich weiß nicht, was noch so alles im See zu finden ist. Wenn die Sichtweiten besser sind, lohnt es sich vielleicht noch einmal dort vorbeizuschauen.

 

 Copyright © 2002 www.dirk-froebel.de. All Rights Reserved And Designed by Gul-DF