Impressum


Transparenz aus
JavaScript

 

 

 

 

 E-Mail

Frust und Freud

liegen manchmal dicht beieinander. Zuerst der Frust. Im Oktober letzten Jahres musste ich mir wegen eines größeren Defektes einen neuen Rechner zulegen. Ein durchgebranntes DVD-Laufwerk lies Controller, angeschlossene Festplatte und Board über den berühmten Jordan gehen. Na ja, etliche Daten konnte ich noch retten und den neuen Rechner einrichten, was bis zur letzten Installation aller benötigter und liebgewonnener Programme  fast eine Woche dauerte. Egal - neue Besen kehren gut bzw. rennen schneller.

Dann, von jetzt auf gleich, heute auf morgen, also vollkommen unverhofft erkennt das BIOS die Platte nicht mehr. Wie immer wenn es Probleme geben sollte - zu Beginn des Wochenendes, wenn niemand erreichbar ist. :-( Also Platte ausgebaut, ab an einen anderen Rechner um zu testen, ob es die Platte oder andere Teile sind. Platte. Mist. Letzte Datensicherung auch schon etwas her. Einrichten und die damit verbundene Arbeit - grrr. Aber die Frage nach dem WARUM? Ein Blick ins Internet gab Antwort. SEAGATE BARRACUDA 7200.11 SERIE hat ein Firmwarefehler, was die Platte nicht mehr erkennen lässt. Na toll. Also liegen die Daten noch "gesund" auf der Platte, nur man kommt nicht heran. Und da kommt mit eine größere Medienkette aus dem Havelpark mit Tausch der Platte auf Garantie. ICH WILL ABER MEINE PLATTE MIT MEINEN DATEN und keine neue in die ich viel Arbeit investieren muss. Zumal de Daten ja da und somit für Fremde ggf. einsehbar wären. Seagate muss ran, ist ja ihre Firmware, ihre Platte usw. Hotline - ach ja, ist ja Wochenende. Also bis Montag früh warten. Gesagt getan.

Montag 08:00 Uhr via kostenloser Hotline. Knack, knack, knarr, knarr - GOOD MORNING, OKLAHOMA/USA. Einmal um die Welt gereicht :-) "Oh, Sie sind der erste Anrufer heute. Es muss 8 Uhr sein in Europa. Hier ist es 1 Uhr, ich bin noch etwas müde und brauche Kaffee." Jupp, das mit dem Kaffee kommt mr bekannt vor. Geht mir auch immer so. Also das Problem geschildert. Seriennummer etc. durchgegeben und eine Ticketnummer (Casenumber) bekommen, dazu noch eine Telefonnummer in Berlin. Berlin ist gut. Dort bekam ich die Information, mich auf der Webseite von i365.de anzumelden und das Problem in ein Formular einzutragen. Am nächsten Tag wurde die Platte an der Haustür abgeholt, nach Amsterdam geflogen, analysiert, das Problem auch wirklich als Firmwareproblem zugegeben, die Datenrettung, sprich Firmwareeinspielung durchgeführt und dann per Handy der Erfolg und die Kostenübernahme bestätigt. Dies ist der Punkt der Freude. Genau eine Woche nach Abholung war die Platte wieder im Rechner (Haustürservice, wie bei der Abholung) und läuft und läuft und läuft.
und ich bin kein Großkunde, keine Firma. Nur ein kleiner Anwender, dessen Seagate-Platte nicht mehr erkannt wurde. Zwar durch ein Problem von Seagte, aber man hätte ja auch den Tausch durchdrücken können. Die Datenrettung, der Service war wesentlich teurer. Aber diesen Service auch für den kleine Mann find ich gut. Also trotz erstem Frust auf Seagate dennoch ein dickes DANKE.

 

 


 
Copyright © 2002 www.dirk-froebel.de. All Rights Reserved And Designed by Gul-DF