startabout mediving


Impressum


Transparenz aus
mit JavaScript 

 Der Pädagoge

 Sternzeichen

 dark site

 das erste Mal

 Danzig

Gästebuch  E-Mail

Illuminaten - Hochzeitstag

  Nun, dass ich ein Fan der Verschwörungstheorie um die Illuminaten und besonders der 23 bin, wissen die, die mich kennen. Geboren am 12.11, geheiratet am 03.08.84, Martin geboren am 02.11.82, Thomas am 10.07.87, Kontonummer endet auf 23, Nummernschilder aller Autos :-) siehe hier - und nun der Hochzeitstag mit der legendären Nummer. Nur Ines lässt sich zahlenmäßig nicht richtig einordnen. Egal, nach 23 Jahren, spielt das nun auch keine Rolle mehr.
Sie hat "gut Lachen" - und mich verdient ^^ :-)

Was tun, an diesem Tag? Zwei Tage im Dorinth-Hotel in Stralsund haben wir uns gegönnt, mit Benutzung der Bade- und Saunalandschaft. Letztere ist übrigens sehr schön.
Nach Ankunft im Hotel und Checkin fuhren wir ersteinmal zum Hafen und aßen dort beim Italiener. Ziemlich übersichtlich auf dem Teller, aber sehr schmackhaft. Beim Essen sahen wir eine Fähre anlegen und hatten beide, wie so oft, die gleiche Idee. "Wenn das Wetter gut ist, lass uns morgen einen Tagesausflug nach Hiddensee machen." Wieso? Na unsere Hochzeitsreise ging damals für 14 Tage nach Hiddensee. Danach besuchten wir noch 2 oder 3x die Insel für unseren Jahresurlaub. Zurück also auf alte Spuren, zumal meine Eltern auch immer gern dort waren.
Nächster Tag, Wetter so lala. Also schnell bei Rossman am Markt eine Regenschirm für 2,45 Euro gekauft, damit das Wetter besser wird. Jeder weiß ja, hat man keinen Schirm, regnet es.garantiert :-)
Am Hafen ein interessanter Fensterblick. (Bild links)
Dann 2 Stunden Überfahrt und Ankunft in Vitte. Und wie es früher schon immer war, Hiddensee hat ein eigenen Wetter. Während man auf Rügen und am Festland dunkle Wolken sah, riss es hier auf und wurde richtig schön.
Auf alten Spuren. 5 Stunden Zeit bis zur Abfahrt der Rückfähre. Mal sehen, was wir an Altbekanntem wiederfinden. Vitte - Kloster, den Weg, den wir im Urlaub oft gingen, vorbei am Hotel Dornbusch, Kirche, dem Bäcker, hoch zur Vogelwarte, die sehr verlassen aussieht. Unser alter Weg zum Strand an der Nordküste. Selbst die alten Schleichwege fanden wir noch. Nur Treppen an der Steilküste gibt es keine mehr. Entweder zu gefährlich für die Touristen oder wegen der Abbruchgefahr an der Nordwetterseite der Insel gänzlich weggelassen. Also haben wir uns den alten Strand nur von oben angesehen und sind weiter zum Leuchtturm und zum Klausner, der Gaststätte dort oben. Mittag beim Klausner - na ja. Preis-Leitungsverhältnisse wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Für eine kleine Boulette, 5 Zwiebelringen und etwas "liebevoll" hingeklatschten Kartoffelbrei, ohne Salat oder Beilage 8,70 €  zu verlangen, ist schon eine Frechheit. Noch andere Leute beschwerten sich, aber da Tagesgäste eben nach einer Malzeit wieder weg sind, muss man ja nichts ändern. :-(
Ohnehin sind sehr viele Leute unterwegs, die Insel schein extrem voll zu sein. Zu voll, wie wir beide für uns feststellten.
Dann Abstieg bis zum "Foto-Point". Jeder zückt hier seine Kamera und will das Panorama einfangen. Sieht lustig aus, wenn die Cam's zur Anwendung gebracht werden und die Familie "positioniert" wird..

Dann nocheinmal ein Weg durch Kloster, Kaffee und Eis am Hafen und  um 16 Uhr zurück via Vitte und Neuendorf nach Stralsund, vorbei an dem neuen Rügendamm.


neuer und alter Rügendamm



Zum Hochzeitstag auf den Spuren der Hochzeitsreise. Schöner Tagesausflug mit einenm Hauch Nostalgie.
Hier einige Hiddensee-Impressionen:
klick zur Vergrößerung


Vitte Strand


Surfer vor Vitte


Schilfdach Vitte


Hotel Dornbusch


Kloster


Kirche Kloster


Kirche Kloster


Nordküste Kloster


Leuchtturm Kloster


Inselüberblick


Blick nach Vitte


Blick nach Grieben


unterwegs


Idylle in Kloster


vor Kloster


Insel-Leuchtturm

 


Abendsonne

 

 


 
Copyright © 2002 www.dirk-froebel.de. All Rights Reserved And Designed by Gul-DF